Meine Woche - Newsletter von Thomas Jarzombek MdB

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebe Freundinnen und Freunde,

die Jamaika-Sondierungsverhandlungen gehen in die entscheidende Phase. Die zweite Phase der Verhandlungen ist erfolgreich angelaufen, alle zwölf Themenblöcke wurden besprochen. Am heutigen Freitag sollen nun erste konkrete Lösungsvorschläge erarbeitet werden, die als Grundlage für die darauf folgenden Koalitionsverhandlungen dienen.

Viel Spaß beim Lesen
Ihr Thomas Jarzombek

Übernahme der Air Berlin durch Lufthansa darf nicht zulasten des Düsseldorfer Standortes und der Arbeitsplätze gehen / Geisel muss Gespräche mit Lufthansa führen
Aufgrund zahlreicher Zuschriften aus Düsseldorf zum Thema Air Berlin hat sich Thomas Jarzombek mit folgender Pressemitteilung an die Öffentlichkeit gewandt:

"Es ist erfreulich, dass ein traditionsreiches Unternehmen aus Deutschland große Teile von Air Berlin übernimmt. Jetzt muss es aber auch seiner Verantwortung gerecht werden. Die Übernahme darf nicht zulasten des wichtigen nordrhein-westfälischen Drehkreuzes und der Arbeitsplätze am Düsseldorfer Standort gehen. Air Berlin war bisher stark in Düsseldorf engagiert, während sich Lufthansa auf die Drehkreuze in Frankfurt und München konzentriert hat. Eine Verlagerung des Flugverkehrs zu anderen Standorten muss verhindert werden.

Außerdem sollte die Sicherung der Arbeitsplätze am Düsseldorfer Standort oberste Priorität haben. So wird zum Beispiel der Abbau bzw. der Umzug der etwa 900 Arbeitsplätze der Air Berlin Technik in Düsseldorf befürchtet. Deshalb ist es wichtig, dass Lufthansa jetzt ein deutliches positives Signal an die Belegschaft in Düsseldorf sendet. Die Arbeitnehmer in Düsseldorf müssen wissen, was sie erwartet. Die Unsicherheit über die Zukunft der Arbeitsplätze muss schnell im Sinne der Angestellten beendet werden.

Ich erwarte, dass Geisel schon in Gespräche mit Lufthansa eingetreten ist. Schließlich ist er auch gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender des Düsseldorfer Flughafens. Er muss sich für den Erhalt der Arbeitsplätze am Düsseldorfer Flughafen einsetzen. Ich habe bereits im Oktober einen Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Lufthansa geschickt sowie ein persönliches Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden von Eurowings geführt, in dem ich mich für den Erhalt der Arbeitsplätze in Düsseldorf stark gemacht habe. Nur wenn die Politik gemeinsam den Druck erhöht, werden wir für Düsseldorf erfolgreich sein."

Interview für die Tagesthemen
Die Tagesthemen berichteten über die Sondierungsgespräche zum Thema Digitalisierung, zugespitzt auf die Frage: Braucht es ein Digital-Ministerium? Die Antwort ist klar: Wir brauchen eine starke Koordinierung durch einen Staatsminister im Kanzleramt, aber keinen "Internet-Minister".

Zum Video der Tagesthemen...

Politik-Kongress der Bundeszentrale politische Bildung in Berlin
Ein TÜV für Algorithmen? Software trifft immer mehr Entscheidungen. Ob diese Software demnächst zum TÜV muss, bevor diese zum Einsatz kommt, hat Thomas Jarzombek auf Einladung der Bundeszentrale für politische Bildung und des Deutschlandfunks in Berlin diskutiert. 

Blog des Deutschlandfunks zur Konferenz...

Zahl der Woche: 11

Morgen um Schlag 11 Uhr 11 übernehmen die Narren die Welt. Am 11.11 können sie es nicht mehr erwarten, in die närrische Jahreszeit zu starten. Darauf freuen sich alle Düsseldorferinnen und Düsseldorfer. Karneval ist immer eine willkommene Auszeit vom Alltag für uns alle. Die Vereine bereiten uns alljährlich eine herrliche Zeit mit allem, was Spaß macht. Vor allem das diesjährige Motto „Jeck erst Recht“ lädt dazu ein. Wir wünschen allen Jecken eine tolle Session. Dreimal Düsseldorf Helau!


Thomas Jarzombek MdB 
Kreisvorsitzender der CDU Düsseldorf
Wasserstraße 5 - 40213 Düsseldorf
Tel. 0211 93670400 - thomas@jarzombek.de

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.






Deutschland


thomas@jarzombek.de