Meine Woche - Newsletter von Thomas Jarzombek MdB

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebe Freundinnen und Freunde, 

diese Woche ist geprägt durch die nächste Auseinandersetzung in der Regierung, erneut ist vom Ende der GroKo und Krisenmodus der Regierung die Rede. Ich bin mir nicht sicher, ob alle wirklich verstehen was sie tun. Politische Stabilität ist der Grund, warum wir in Deutschland so gut leben. Sowohl Freiheit wie auch wirtschaftlicher Erfolg sind untrennbar mit politischer Stabilität verbunden. Ich erwarte, dass Eitelkeiten zurückgestellt und taktische Spielchen eingestellt werden. Die Menschen in unserem Land haben uns einen Regierungsauftrag gegeben und erwarten, dass wir dieses Land unaufgeregt und seriös regieren.

Ein zweites Thema sind die Dieselfahrverbote, lange diskutieren wir schon darüber, jetzt scheint es tatsächlich ernst zu werden. Ich habe diese Woche in der „Rheinischen Post“ den Vorstoß gemacht, den (kaum genutzten) Etat für Elektroautos für Dieselnachrüstungen zu öffnen. Wir können die Dieselfahrer nicht alleine lassen. Auch wenn wir Düsseldorfer manchmal etwas genervt sind von bald 300.000 Einpendlern jeden Tag – diese Menschen machen unsere Stadt zum Wirtschaftsmotor und damit auch zu dem, was wir sind. Mehr dazu hier im Video.   

Alles Gute aus Berlin

Ihr Thomas Jarzombek



Thomas Jarzombek empfängt chinesische Delegation im Bundestag
Luft- und Raumfahrtkoordinator Thomas Jarzombek empfing eine Delegation der Staatlichen Kommission für Entwicklung und Reform (NRDC) aus China: Es ging um Zusammenarbeit in der Luftfahrt, internationale Handelsbeziehungen sowie den Beitrag zum Erreichen internationaler Klimaziele. 

Hier geht´s zum Tweet des BMWi...

Thomas Jarzombek als Redner bei Satelliten-Konferenz
Foto: DLR
Satelliten im Weltraum sind heute unverzichtbar: vom Satelliten-Fernsehen über Internet im Flugzeug oder Navigation für Schiffe auf den Weltmeeren. Deshalb treffen sich alle zwei Jahre auf Einladung des DLR Institutes für Kommunikation und Navigation und der Universität Bologna mehr als 100 Forscher, um neueste Entwicklungen zu diskutieren.

In diesem Jahr stand das Thema Breitbandinternet durch Satelliten auf der Agenda. Wie bei der Glasfaser im Boden, liegt auch im Weltraum die Zukunft in optischen Verbindungen per Laser zwischen Satelliten und zur Erde. Hier ist Deutschland in der Entwicklung an der Weltspitze!

Hier geht´s zum Posting auf Instagram...

Thomas Jarzombek auf der Digital Aviation Conference
Die Digitalisierung verändert die Luftfahrtbranche mit Schallgeschwindigkeit. Sowohl für Flugzeugbauer und Airlines als auch für Flughäfen eröffnen neue Technologien wie Big Data, Künstliche Intelligenz und 3D-Druck bisher ungeahnte Möglichkeiten.

Auf der dritten Digital Aviation Conference in Berlin kamen mehr als 300 Branchenexperten aus ganz Deutschland zusammen, um über die Zukunft und Potenziale der digitalen Luftfahrt zu diskutieren. Unter anderem ging es um die Themen Smart Airports, Cyber-Sicherheit, Industrie 4.0 sowie die Gestaltung zukünftiger Lufträume.

„Mit dem Luftfahrtforschungsprogramm und der starken Unterstützung für das DLR im Bereich Forschung & Entwicklung trägt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zur Digitalisierung der Luftfahrt bei“, betonte Thomas Jarzombek in seiner Rede.

Hier geht´s zum Tweet des BMWi...

Thomas Jarzombek empfängt Orbex
Orbex ist das erste europäische Startup, das eine wiederverwertbare Rakete für den Transport von Satelliten in den Weltraum baut. Thomas Jarzombek empfing den Gründer, Chris Larmour, zu einem interessanten Gespräch in seinem Büro.

Das BMWi ist Teil des Projekts, denn der High Tech Gründerfonds ist mit beteiligt.

Hier geht´s zum Posting auf Instagram...

NRZ-Bericht zur Ruhrkonferenz
Die Nachbarregion Düsseldorfs soll gestärkt werden. Das forderte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet vor wenigen Tagen beim Start der Ruhrkonferenz in Essen. Ziel der Konferenz ist es, die Region vor allem als Wirtschaftsstandort attraktiver zu machen. Die Unterstützung von Start-ups und Steuererleichterungen auf kommunaler Ebene stehen dabei im Mittelpunkt.

Thomas Jarzombek unterstützt die Pläne von Armin Laschet uneingeschränkt: „Das Ruhrgebiet ist mit uns Teil einer gemeinsamen Region und soll die Unterstützung bekommen, die es braucht.“ 

Hier geht´s zum Bericht der NRZ...

Sitzung der Landesgruppe NRW
Mit dem Beginn der ersten Sitzungswoche nach der Sommerpause kam auch wieder die Landesgruppe NRW im Bundestag zusammen. Zu Gast war diesmal Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier.

Hier geht´s zum Posting auf Instagram...

CDU Düsseldorf will Expertenrunde für neue Oper
Im Rahmen einer internationalen Fachtagung soll über die Zukunft der Düsseldorfer Oper beraten werden. Eines der Ziele des Symposiums: die Klärung der Frage nach einem Neubau des Opernhauses am bisherigen Standort Heinrich-Heine-Allee. Zur Vorbereitung der Tagung soll die Verwaltung mit der Deutschen Oper am Rhein ein Konzept erarbeiten. So sieht es ein Antrag der CDU-Fraktion für die kommende Ratssitzung vor. Damit will die CDU für Klarheit in der Debatte um den Fortbestand der Spielstätte sorgen.

„Wir fordern die Einberufung einer internationalen Expertenrunde aus namhaften Intendanten, Architekten und anderen Fachleuten. Bei dieser Zusammenkunft soll ein tragfähiges Zukunftsbild der Oper für Düsseldorf entworfen werden“, sagt Rüdiger Gutt, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion.

Hier geht´s zur Pressemitteilung der CDU-Ratsfraktion...

Der Bundestag beriet in dieser Woche erstmals über den Bundeshaushalt 2019. Darin vorgesehen: Ausgaben von insgesamt 356,8 Milliarden Euro. Trotz 13 Milliarden Euro Mehrausgaben als im laufenden Jahr steht die schwarze Null weiterhin stabil. Das heißt: Auch das Haushaltsjahr 2019 kommt ohne neue Schulden aus.

2019 wird erstmals das sogenannte EU-Maastricht-Kriterium erfüllt, wonach die Verschuldungsquote unter 60 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) liegen muss.

Die Zeit nach dem Konkurs der US-Bank Lehman-Brothers hat gezeigt, dass die anschließenden Maßnahmen und auch der Verzicht auf eine Neuverschuldung ab 2014 richtig waren. Dadurch hat man nun die notwendige Luft zum Atmen und für notwendige Investitionen.

Der Regierungsentwurf enthält ein umfangreiches Maßnahmenpaket für Investitionen im Bereich der Infrastruktur und insbesondere der digitalen Infrastruktur. Diese sind wichtig, um die wirtschaftliche Leistungs- und Konkurrenzfähigkeit Deutschlands auch für die Zukunft zu sichern und weiter auszubauen.

Mit 29 Mrd. Euro werden auch dem Ministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im kommenden Jahr knapp 1,2 Mrd. Euro mehr zur Verfügung stehen. Damit können 2,4 Mrd. Euro in die digitale Infrastruktur investiert werden. Zuletzt hatte die Große Koalition bereits die Investitionen in diesem Bereich deutlich erhöht.

Hier geht´s zur Pressemitteilung der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag...


Zahl der Woche: 45 Millionen

Die Zeichen stehen auch 2018 und 2019 auf kräftigem Wirtschaftsaufschwung in Deutschland. Dies wäre der längste Wirtschaftsaufschwung in unserem Land seit gut einem halben Jahrhundert.

Besonders wichtig dabei: Der Wirtschaftsaufschwung kommt bei den Menschen an. Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland werde nächstes Jahr erstmals die Marke von 45 Millionen Menschen überschreiten.

Hier geht´s zur Pressemitteilung der CDU... 

Thomas Jarzombek MdB 
Kreisvorsitzender der CDU Düsseldorf
Wasserstraße 5 - 40213 Düsseldorf
Tel. 0211 93670400 - thomas@jarzombek.de

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.






Deutschland


thomas@jarzombek.de